Finanzverbindlichkeiten

Insgesamt setzten sich die Finanzverbindlichkeiten wie folgt zusammen:

Finanzverbindlichkeiten

 

 

31.12.2015

 

31.12.2016

 

 

Gesamt

 

davon kurzfristig

 

Gesamt

 

davon kurzfristig

 

 

in Mio. €

 

in Mio. €

 

in Mio. €

 

in Mio. €

Anleihen / Schuldscheindarlehen

 

15.547

 

1.235

 

15.991

 

2.010

Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten

 

2.779

 

1.174

 

1.837

 

820

Leasingverbindlichkeiten

 

474

 

59

 

436

 

59

Verbindlichkeiten aus Derivaten

 

765

 

598

 

587

 

309

Sonstige Finanzverbindlichkeiten

 

369

 

355

 

730

 

203

Gesamt

 

19.934

 

3.421

 

19.581

 

3.401

Die Finanzverbindlichkeiten haben nach ihren vertraglichen Bestimmungen die folgenden Fälligkeiten:

Fälligkeiten der Finanzverbindlichkeiten – 2015

 

 

31.12.2015

 

 

in Mio. €

2016

 

3.421

2017

 

2.245

2018

 

2.828

2019

 

2.066

2020

 

45

2021 und später

 

9.329

Gesamt

 

19.934

Fälligkeiten der Finanzverbindlichkeiten – 2016

 

 

31.12.2016

 

 

in Mio. €

2017

 

3.401

2018

 

3.241

2019

 

2.456

2020

 

44

2021

 

2.714

2022 und später

 

7.725

Gesamt

 

19.581

Neben Schuldscheinen in Höhe von 45 Mio. € (Vorjahr: 120 Mio. €) sind die folgenden Anleihen durch den Bayer-Konzern begeben worden:

Anleihen

Effektivzins

 

Nominalzins

 

 

 

Nominalvolumen

 

31.12.2015

 

31.12.2016

 

 

 

 

 

 

 

 

in Mio. €

 

in Mio. €

1

Variabel verzinslicher Kupon von Drei-Monats-EURIBOR plus 22 Basispunkte

2

Variabel verzinslicher Kupon von Drei-Monats-EURIBOR plus 35 Basispunkte

3

Variabel verzinslicher Kupon von Drei-Monats-EURIBOR plus 22 Basispunkte

4

Variabel verzinslicher Kupon von Drei-Monats-USD-Libor plus 25 Basispunkte

5

Variabel verzinslicher Kupon von Drei-Monats-USD-Libor plus 28 Basispunkte

6

Variabel verzinslicher Kupon von Drei-Monats-EURIBOR plus 60 Basispunkte

7

Erste ordentliche Kündigungsoption, die Anleihe zum Nennwert zurückzuzahlen.

8

Die Pflichtwandelanleihe wurde in den Kapitalrücklagen und den sonstigen Finanzverbindlichlkeiten erfasst.

 

 

 

 

Bayer AG, Deutschland

 

 

 

 

 

 

Variabel1

 

Variabel1

 

DIP-Anleihe 2014 / 2016

 

500 Mio. EUR

 

500

 

1,253 %

 

1,125 %

 

DIP-Anleihe 2014 / 2018

 

750 Mio. EUR

 

748

 

749

5,774 %

 

5,625 %

 

DIP-Anleihe 2006 / 2018

 

250 Mio. GBP

 

339

 

292

5,541 %

 

5,625 %

 

DIP-Anleihe 2006 / 2018 (Aufstockung)

 

100 Mio. GBP

 

137

 

117

2,086 %

 

1,875 %

 

DIP-Anleihe 2014 / 2021

 

750 Mio. EUR

 

753

 

755

3,811 %

 

3,750 %

 

Hybridanleihe 2014 / 20247 / 2074

 

1.500 Mio. EUR

 

1.493

 

1.494

2,517 %

 

2,375 %

 

Hybridanleihe 2015 / 20227 / 2075

 

1.300 Mio. EUR

 

1.289

 

1.290

3,093 %

 

3,000 %

 

Hybridanleihe 2014 / 20207 / 2075

 

1.750 Mio. EUR

 

1.743

 

1.745

 

 

 

 

Bayer Capital Corporation B.V., Niederlande

 

 

 

 

 

 

1,333 %

 

1,250 %

 

DIP-Anleihe 2014 / 2023

 

500 Mio. EUR

 

497

 

497

6,061 %

 

5,625 %

 

Pflichtwandelanleihe8 2016 / 2019

 

4.000 Mio. EUR

 

 

 

 

 

 

Bayer Corporation, USA

 

 

 

 

 

 

6,670 %

 

6,650 %

 

Anleihe 1998 / 2028

 

350 Mio. US$

 

342

 

351

 

 

 

 

Bayer Holding Ltd., Japan

 

 

 

 

 

 

0,858 %

 

0,816 %

 

DIP-Anleihe 2012 / 2017

 

30 Mrd. JPY

 

229

 

243

1,493 %

 

1,459 %

 

DIP-Anleihe 2010 / 2017

 

10 Mrd. JPY

 

76

 

81

3,654 %

 

3,575 %

 

DIP-Anleihe 2008 / 2018

 

15 Mrd. JPY

 

115

 

122

0,629 %

 

0,594 %

 

DIP-Anleihe 2013 / 2019

 

10 Mrd. JPY

 

76

 

81

 

 

 

 

Bayer Nordic SE, Finnland

 

 

 

 

 

 

Variabel2

 

Variabel2

 

DIP-Anleihe 2013 / 2016

 

200 Mio. EUR

 

200

 

Variabel3

 

Variabel3

 

DIP-Anleihe 2014 / 2017

 

500 Mio. EUR

 

500

 

500

 

 

 

 

Bayer U.S. Finance LLC, USA

 

 

 

 

 

 

Variabel4

 

Variabel4

 

Anleihe 2014 / 2016

 

500 Mio. US$

 

459

 

Variabel5

 

Variabel5

 

Anleihe 2014 / 2017

 

400 Mio. US$

 

367

 

379

1,615 %

 

1,500 %

 

Anleihe 2014 / 2017

 

850 Mio. US$

 

779

 

806

2,564 %

 

2,375 %

 

Anleihe 2014 / 2019

 

2.000 Mio. US$

 

1.826

 

1.889

3,096 %

 

3,000 %

 

Anleihe 2014 / 2021

 

1.500 Mio. US$

 

1.372

 

1.419

3,579 %

 

3,375 %

 

Anleihe 2014 / 2024

 

1.750 Mio. US$

 

1.587

 

1.642

 

 

 

 

Covestro AG, Deutschland

 

 

 

 

 

 

Variabel6

 

Variabel6

 

DIP-Anleihe 2016 / 2018

 

500 Mio. EUR

 

 

500

1,076 %

 

1,000 %

 

DIP-Anleihe 2016 / 2021

 

500 Mio. EUR

 

 

497

1,782 %

 

1,750 %

 

DIP-Anleihe 2016 / 2024

 

500 Mio. EUR

 

 

497

 

 

 

 

Gesamt

 

 

 

15.427

 

15.946

Debt-Issuance-Programme

Ein wesentliches externes Finanzierungsinstrument bilden die Anleihen, die im Rahmen des Debt-Issuance-Programms (DIP), ehemals Multi-Currency-European-Medium-Term-Notes-Programm (EMTN-Programm), begeben wurden. Das Debt-Issuance-Programm bietet die Möglichkeit, flexibel Anleihen in verschiedenen Währungen und Laufzeiten bei Investoren zu platzieren.

Hybridanleihen

Die durch die Bayer AG begebenen Hybridanleihen sind nachrangig und werden von Moody’s und S & P Global Ratings zu 50 % als Eigenkapital bewertet. Verglichen mit vorrangigem Fremdkapital werden dadurch die ratingrelevanten Verschuldungskennziffern des Konzerns entlastet.

Pflichtwandelanleihe

Am 22. November 2016 hat die Bayer Capital Corporation B.V. eine nachrangige Pflichtwandelanleihe in Höhe von 4.000 Mio. € platziert. Bei Fälligkeit wird diese in nennwertlose Stückaktien der Bayer AG gewandelt. Die Begebung der Anleihe stellte den ersten Teil der Eigenkapitalkomponente der Finanzierung der geplanten Akquisition von Monsanto dar. Nach Berücksichtigung von Transaktionskosten in Höhe von 48 Mio. € und latenter Steuern in Höhe von 191 Mio. € wurde die Pflichtwandelanleihe mit einem Betrag in Höhe von 3.491 Mio. € in der Kapitalrücklage und mit einem Betrag in Höhe von 652 Mio. € in den sonstigen Finanzverbindlichkeiten erfasst.

Alle durch Tochtergesellschaften (ausgenommen Covestro-Gesellschaften) begebenen Anleihen werden von der Bayer AG garantiert.

Leasingverbindlichkeiten

In den Folgejahren sind aus Finanzierungsleasing an die jeweiligen Leasinggeber 609 Mio. € (Vorjahr: 646 Mio. €) Leasingraten zu zahlen; der hierin enthaltene Zinsanteil beläuft sich auf 173 Mio. € (Vorjahr: 172 Mio. €).

Nach Fälligkeit gliedern sich die Leasingverbindlichkeiten wie folgt:

Leasingverbindlichkeiten – 2015

 

 

31.12.2015

 

 

Leasingraten

 

Hierin enthaltener Zinsanteil

 

Leasing­verbindlich­keiten

Fälligkeit

 

in Mio. €

 

in Mio. €

 

in Mio. €

2016

 

86

 

27

 

59

2017

 

76

 

23

 

53

2018

 

68

 

20

 

48

2019

 

60

 

18

 

42

2020

 

60

 

15

 

45

2021 und später

 

296

 

69

 

227

Gesamt

 

646

 

172

 

474

Leasingverbindlichkeiten – 2016

 

 

31.12.2016

 

 

Leasingraten

 

Hierin enthaltener Zinsanteil

 

Leasing­verbindlich­keiten

Fälligkeit

 

in Mio. €

 

in Mio. €

 

in Mio. €

2017

 

88

 

29

 

59

2018

 

76

 

24

 

52

2019

 

68

 

21

 

47

2020

 

59

 

17

 

42

2021

 

57

 

15

 

42

2022 und später

 

261

 

67

 

194

Gesamt

 

609

 

173

 

436

Sonstiges

Am 31. Dezember 2016 standen dem Konzern insgesamt ungenutzte Syndizierte Kreditfazilität Vereinbarung über eine Kreditlinie mit einer Gruppe von Banken meist für umfangreiche Finanzierungen wie Akquisitionen, zur Erweiterung der zur Verfügung stehenden Liquiditätsreserven oder als Sicherung für ausgegebene Schuldverschreibungen. Die Kreditlinie kann flexibel innerhalb der Laufzeit in Teilen oder ganz gezogen werden und auch wieder zurückgeführt werden. über 55,0 Mrd. € (Vorjahr: 6,2 Mrd. €) zur Verfügung. Davon entfallen 50 Mrd. € auf die Zwischenfinanzierung der geplanten Akquisition von Monsanto sowie 1,5 Mrd. € auf Kreditlinien des Covestro-Konzerns.

Nähere Erläuterungen zu den Verbindlichkeiten aus Derivaten werden in Anhangangabe „Finanzinstrumente“ gegeben.