Vermögenslage und Kapitalstruktur Bayer-Konzern

Bilanz Bayer-Konzern (Kurzfassung)

 

 

31.12.2015

 

31.12.2016

 

Veränderung

 

 

in Mio. €

 

in Mio. €

 

in %

Langfristige Vermögenswerte

 

50.096

 

51.791

 

3,4

Kurzfristige Vermögenswerte

 

23.624

 

30.437

 

28,8

Zur Veräußerung gehaltene Vermögenswerte

 

197

 

10

 

−94,9

Summe kurzfristige Vermögenswerte

 

23.821

 

30.447

 

27,8

Gesamtvermögen

 

73.917

 

82.238

 

11,3

Eigenkapital

 

25.445

 

31.897

 

25,4

Langfristiges Fremdkapital

 

31.492

 

31.804

 

1,0

Kurzfristiges Fremdkapital

 

16.868

 

18.537

 

9,9

Rückstellungen in direktem Zusammenhang mit zur Veräußerung gehaltenen Vermögenswerten

 

112

 

 

−100,0

Summe kurzfristiges Fremdkapital

 

16.980

 

18.537

 

9,2

Fremdkapital

 

48.472

 

50.341

 

3,9

Gesamtkapital

 

73.917

 

82.238

 

11,3

Bilanzsumme und Eigenkapital gestiegen

Bilanzsumme

in Mrd. €

Bilanzsumme (Balkendiagramm)Bilanzsumme (Balkendiagramm)

Die Bilanzsumme stieg zum 31. Dezember 2016 um 8,3 Mrd. € auf 82,2 Mrd. €. Die Erhöhung der langfristigen Vermögenswerte um 1,7 Mrd. € auf 51,8 Mrd. € resultierte im Wesentlichen aus einem Anstieg latenter Steuern, dem eine Reduzierung der sonstigen immateriellen Vermögenswerte gegenüber stand. Die Summe der kurzfristigen Vermögenswerte stieg um 6,6 Mrd. € auf 30,4 Mrd. €, im Wesentlichen durch Mittelzuflüsse aus der Begebung einer Pflichtwandelanleihe. Das Eigenkapital verbesserte sich um 6,5 Mrd. € auf 31,9 Mrd. €: Dem Konzernergebnis von 4,5 Mrd. € (Vorjahr: 4,1 Mrd. €) und einer Erhöhung der Kapitalrücklagen in Höhe von 3,5 Mrd. € durch die Platzierung der Pflichtwandelanleihe standen negative Effekte aus der ergebnisneutralen Veränderung der Pensionsverpflichtungen in Höhe von 0,8 Mrd. € (Vorjahr: positiver Effekt von 0,8 Mrd. €) und aus der Dividendenausschüttung in Höhe von 2,1 Mrd. € (Vorjahr: 1,9 Mrd. €) gegenüber. Die Eigenkapitalquote lag zum 31. Dezember 2016 bei 38,8 % (Vorjahr: 34,4 %). Das Fremdkapital wuchs gegenüber dem 31. Dezember 2015 um 1,9 Mrd. € auf 50,3 Mrd. €. Erhöhungen bei den Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen sowie den sonstigen Verbindlichkeiten standen Reduzierungen bei den Finanzverbindlichkeiten gegenüber. Die Nettopensionsverpflichtungen stiegen um 0,3 Mrd. € auf 11,1 Mrd. €. Verlusten aus Neubewertungen der Nettoverpflichtung aus leistungsorientierten Versorgungsplänen in Höhe von 0,8 Mrd. € standen unter anderem die Einlage von 4,9 % der ausstehenden Covestro-Aktien in Höhe von 0,3 Mrd. € durch die Bayer AG sowie die Einlage von Anleihen in Höhe von 0,5 Mrd. € durch Covestro gegenüber.

Online-Ergänzung: A 2.2.4-1

eingeschränkt geprüft

Bilanz- und Finanzkennzahlen

 

 

 

 

2015

 

2016

Vorjahreswerte angepasst

1

Sachanlagevermögen

Herstellungskostenquote (%)

 

Herstellungskosten

 

45,7

 

43,4

 

Umsatzerlöse

 

 

Forschungskostenquote (%)

 

Forschungs- und Entwicklungskosten

 

9,3

 

10,0

 

Umsatzerlöse

 

 

Umsatzrendite (%)

 

Ergebnis nach Ertragsteuern

 

8,9

 

10,3

 

Umsatzerlöse

 

 

EBIT-Marge (%)

 

EBIT

 

13,5

 

15,1

 

Umsatzerlöse

 

 

EBITDA-Marge vor Sondereinflüssen (%)

 

EBITDA vor Sondereinflüssen

 

22,3

 

24,2

 

Umsatzerlöse

 

 

Anlagenintensität (%)

 

Sachanlagen + immaterielle Vermögenswerte

 

59,1

 

52,3

 

Gesamtvermögen

 

 

Reinvestitionsquote (%)

 

Investitionen1

 

153,0

 

153,5

 

Planmäßige Abschreibungen1

 

 

Fremdkapitalstruktur (%)

 

Kurzfristiges Fremdkapital

 

35,0

 

36,8

 

Fremdkapital

 

 

Gearing

 

Nettoverschuldung + Pensionsrückstellungen

 

1,1

 

0,7

 

Eigenkapital

 

 

Free-Operating Cashflow (in Mio. €)

 

Netto-Cashflow – Ausgaben für Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte

 

4.325

 

5.681

Umschlagshäufigkeit der Vorräte

 

Herstellungskosten

 

2,5

 

2,4

 

Vorräte

 

 

Umschlagshäufigkeit der Forderungen

 

Umsatzerlöse

 

4,6

 

4,3

 

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen

 

 

Umschlagshäufigkeit der Verbindlichkeiten

 

Herstellungskosten

 

3,5

 

3,2

 

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen

 

 

Eigenkapitalquote (%)

 

Eigenkapital

 

34,4

 

38,8

 

Gesamtkapital

 

 

Eigenkapitalrendite (%)

 

Ergebnis nach Ertragsteuern

 

17,9

 

16,8

 

Ø Eigenkapital

 

 

Gesamtkapitalrendite (%)

 

Ergebnis vor Ertragsteuern und Zinsaufwendungen

 

8,2

 

8,5

 

Ø Vermögen