Geschäftsentwicklung in den Segmenten

Animal Health

Anhaltendes Marktwachstum

Der Animal-Health-Markt entwickelte sich im Jahr 2016 mit einem Wachstum von 5 % (Vorjahr: 5 %) weiterhin positiv. Die dynamische Entwicklung in der ersten Jahreshälfte war vor allem getrieben durch den Markt für Haustierparasitizide in den USA und Europa. In der zweiten Jahreshälfte trübte sich das Marktumfeld für das Nutztiersegment ein wenig ein.

Kennzahlen Animal Health

 

 

Q4 2015

Q4 2016

Veränderung

 

2015

2016

Veränderung

 

 

in Mio. €

in Mio. €

nominal in %

wpb. in %

 

in Mio. €

in Mio. €

nominal in %

wpb. in %

Vorjahreswerte angepasst; wpb. = währungs- und portfoliobereinigt; wb. = währungsbereinigt

1

Zur Definition siehe Kapitel „Alternative Leistungskennzahlen des Bayer-Konzerns“.

Umsatzerlöse

 

319

329

3,1

3,1

 

1.490

1.523

2,2

4,8

Umsatzveränderungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Menge

 

2,7 %

−1,0 %

 

 

 

4,0 %

2,6 %

 

 

Preis

 

0,3 %

4,1 %

 

 

 

0,5 %

2,2 %

 

 

Währung

 

3,0 %

0,0 %

 

 

 

8,6 %

−2,6 %

 

 

Portfolio

 

0,0 %

0,0 %

 

 

 

0,0 %

0,0 %

 

 

 

 

in Mio. €

in Mio. €

nominal in %

wb. in %

 

in Mio. €

in Mio. €

nominal in %

wb. in %

Umsatzerlöse nach Regionen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Europa / Nahost / Afrika

 

91

84

−7,7

−3,3

 

447

445

−0,4

3,8

Nordamerika

 

122

129

5,7

4,1

 

587

621

5,8

6,0

Asien / Pazifik

 

67

79

17,9

13,4

 

285

300

5,3

5,6

Lateinamerika

 

39

37

−5,1

−2,6

 

171

157

−8,2

1,8

EBITDA1

 

33

34

3,0

 

 

317

343

8,2

 

Sondereinflüsse

 

−8

−4

 

 

 

−30

−6

 

 

EBITDA vor Sondereinflüssen1

 

41

38

−7,3

 

 

347

349

0,6

 

EBITDA-Marge vor Sondereinflüssen1

 

12,9 %

11,6 %

 

 

 

23,3 %

22,9 %

 

 

EBIT

 

14

25

78,6

 

 

254

313

23,2

 

Sondereinflüsse

 

−19

−5

 

 

 

−64

−7

 

 

EBIT vor Sondereinflüssen1

 

33

30

−9,1

 

 

318

320

0,6

 

Zufluss aus operativer Geschäftstätigkeit

 

43

85

97,7

 

 

348

193

−44,5

 

+4,8 %

Umsatzwachstum Animal Health (wpb.)

Umsatzanstieg insbesondere in den USA

Im Berichtsjahr 2016 erzielte Animal Health einen wpb. Umsatzanstieg von 4,8 % auf 1.523 Mio. €. Aufgrund einer erhöhten Nachfrage entwickelten sich die Regionen Nordamerika und Asien / Pazifik besonders positiv. Auch in Europa / Nahost / Afrika und Lateinamerika verzeichneten wir wb. Umsatzzuwächse.

Umsatzstärkste Animal-Health-Produkte

 

 

Q4 2015

Q4 2016

Veränderung

 

2015

2016

Veränderung

 

 

in Mio. €

in Mio. €

nominal in %

wb. in %

 

in Mio. €

in Mio. €

nominal in %

wb. in %

wb. = währungsbereinigt

Advantage™-Produktfamilie

 

105

102

−2,9

0,3

 

547

535

−2,2

0,1

Seresto™

 

15

28

86,7

75,3

 

113

174

54,0

55,4

Drontal™-Produktfamilie

 

30

31

3,3

2,6

 

122

128

4,9

7,2

Baytril™

 

33

34

3,0

−0,9

 

120

113

−5,8

−5,0

Summe

 

183

195

6,6

6,8

 

902

950

5,3

7,3

Anteil am Animal-Health-Umsatz

 

57 %

59 %

 

 

 

61 %

62 %

 

 

Umsatzerlöse nach Produkten

  • Unsere Advantage™-Produktfamilie mit Floh-, Zecken- und Entwurmungsmitteln lag währungsbereinigt auf dem Niveau des Vorjahres. Hierbei standen einer positiven Entwicklung in Europa / Nahost / Afrika  und Asien / Pazifik leichte Rückgänge in Nordamerika gegenüber.
  • Ein sehr starkes Umsatzwachstum erzielten wir mit unserem Floh- und Zeckenhalsband Seresto™ im Wesentlichen bedingt durch eine erhöhte Nachfrage in den USA und Europa.
  • Das Geschäft mit unseren Entwurmungsmitteln der Drontal™-Produktfamilie profitierte insbesondere von Mengensteigerungen in den USA und Asien / Pazifik.
  • Die Umsätze unseres Antibiotikums Baytril™ sanken in Nordamerika aufgrund eines schwierigen Marktumfelds sowie generischen Wettbewerbs. Zuwächse in Asien / Pazifik und Lateinamerika konnten dies nicht ausgleichen.

+55,4 %

Umsatzzuwachs Seresto™ (wb.)

Ergebnis

Das EBITDA vor Sondereinflüssen blieb im Berichtsjahr 2016 mit einem Plus von 0,6 % auf 349 Mio. € auf Vorjahresniveau. Positiven Ergebnisbeiträgen aus Mengen- und Preissteigerungen standen höhere Aufwendungen für Marketing und Vertrieb sowie gestiegene Herstellungskosten gegenüber. Zudem wirkte ein negativer Währungseffekt von rund 10 Mio. € ergebnisbelastend.

Das EBIT von Animal Health erhöhte sich deutlich um 23,2 % auf 313 Mio. €. Hierin enthalten sind Sonderaufwendungen in Höhe von 7 Mio. € (Vorjahr: 64 Mio. €).

Sondereinflüsse1 Animal Health

 

 

EBIT Q4 2015

EBIT Q4 2016

 

EBIT
2015

EBIT
2016

 

EBITDA Q4 2015

EBITDA Q4 2016

 

EBITDA 2015

EBITDA 2016

 

 

in Mio. €

in Mio. €

 

in Mio. €

in Mio. €

 

in Mio. €

in Mio. €

 

in Mio. €

in Mio. €

1

Zur Definition siehe Kapitel „Alternative Leistungskennzahlen des Bayer-Konzerns“.

Restrukturierung

 

−19

−5

 

−64

−7

 

−8

−4

 

−30

−6

Summe Sondereinflüsse

 

−19

−5

 

−64

−7

 

−8

−4

 

−30

−6

Online-Ergänzung: A 2.2.2-4

eingeschränkt geprüft

Die unterjährige Entwicklung von Animal Health kann den nachfolgenden Grafiken entnommen werden.

Umsatzerlöse Animal Health pro Quartal

Umsatzerlöse Animal Health pro Quartal (Balkendiagramm)Umsatzerlöse Animal Health pro Quartal (Balkendiagramm)

Vorjahreswerte angepasst

EBIT
Animal Health pro Quartal

EBIT – Animal Health pro Quartal (Balkendiagramm)EBIT – Animal Health pro Quartal (Balkendiagramm)

Vorjahreswerte angepasst

EBITDA vor Sondereinflüssen
Animal Health pro Quartal

EBITDA vor Sondereinflüssen – Animal Health pro Quartal (Balkendiagramm)EBITDA vor Sondereinflüssen – Animal Health pro Quartal (Balkendiagramm)

Vorjahreswerte angepasst